Längerer Einsatz bei Flüchtlingsunterkunft

DRK Hattersheim bei mehrtägigem Einsatz in Flüchtlingscamp Biebesheim.

Wie Landrat Michael Cyriax bereits vergangene Woche mitteilte, haben am gestrigen Samstag Einsatzkräfte von DRK, Malteser und ASB den Betrieb des Flüchtlingscamps in Biebesheim, Kreis Groß-Gerau, übernommen. Im 3-Schicht-Betrieb sind "Rund-um-die-Uhr" Einsatzkräfte vor Ort. Der erste Lagebericht der Einsatzleitung vor Ort sprach von knapp 450 Flüchtlingen - Tendenz steigend. Der Einsatz in Biebesheim ist für 9 Tage geplant und soll am kommenden Sonntag beendet werden. Jedoch ist eine Verlängerung der Einsatzzeit möglich. Andernfalls werden andere überörtliche Einheiten den Betrieb des Camps übernehmen - so wie unsere Helferinnen und Helfer die Einsatzkräfte am Samstag die erschöpften Einsatzkräfte "ablösten". Der Einsatz in Biebesheim ist nicht der erste, mit dem unsere Kameraden zu tun haben: Bereits vor wenigen Monaten wurde eine Zeltstadt in Schwalbach errichtet, wenig später wurde der Betreuungszug mehrmals zur Unterstützung nach Darmstadt alarmiert.
Zu den Aufgaben in Biebesheim gehören unter Anderem die Essenausgabe, der Fahrdienst, die logistische Unterstützung, die Unterstützung der Einsatzleitung und auch die eigentliche Einsatzleitung. Eine Besonderheit stellt die Mischung der Organisationen dar: Auch sind Einsatzkräfte vom Arbeiter Samariter Bund (ASB) und des Malteser Hilfsdienstes (MHD) aus dem Main-Taunus-Kreis vor Ort. Die Helferinnen und Helfer arbeiten Hand in Hand. Mit reinen DRK-Kräften wäre diese Aufgabe nicht zu leisten. Nach aktuellem Stand werden knapp 150 DRK-Kräfte aus fast allen Ortsvereinigungen des Main-Taunus-Kreises in den kommenden Tagen im Einsatz sein.

Wir werden Sie auf unserer Homepage und unserer Facebook-Seite auf dem aktuellen Stand halten.

Zurück

Längerer Einsatz bei Flüchtlingsunterkunft

DRK Hattersheim bei mehrtägigem Einsatz in Flüchtlingscamp Biebesheim.

Wie Landrat Michael Cyriax bereits vergangene Woche mitteilte, haben am gestrigen Samstag Einsatzkräfte von DRK, Malteser und ASB den Betrieb des Flüchtlingscamps in Biebesheim, Kreis Groß-Gerau, übernommen. Im 3-Schicht-Betrieb sind "Rund-um-die-Uhr" Einsatzkräfte vor Ort. Der erste Lagebericht der Einsatzleitung vor Ort sprach von knapp 450 Flüchtlingen - Tendenz steigend. Der Einsatz in Biebesheim ist für 9 Tage geplant und soll am kommenden Sonntag beendet werden. Jedoch ist eine Verlängerung der Einsatzzeit möglich. Andernfalls werden andere überörtliche Einheiten den Betrieb des Camps übernehmen - so wie unsere Helferinnen und Helfer die Einsatzkräfte am Samstag die erschöpften Einsatzkräfte "ablösten". Der Einsatz in Biebesheim ist nicht der erste, mit dem unsere Kameraden zu tun haben: Bereits vor wenigen Monaten wurde eine Zeltstadt in Schwalbach errichtet, wenig später wurde der Betreuungszug mehrmals zur Unterstützung nach Darmstadt alarmiert.
Zu den Aufgaben in Biebesheim gehören unter Anderem die Essenausgabe, der Fahrdienst, die logistische Unterstützung, die Unterstützung der Einsatzleitung und auch die eigentliche Einsatzleitung. Eine Besonderheit stellt die Mischung der Organisationen dar: Auch sind Einsatzkräfte vom Arbeiter Samariter Bund (ASB) und des Malteser Hilfsdienstes (MHD) aus dem Main-Taunus-Kreis vor Ort. Die Helferinnen und Helfer arbeiten Hand in Hand. Mit reinen DRK-Kräften wäre diese Aufgabe nicht zu leisten. Nach aktuellem Stand werden knapp 150 DRK-Kräfte aus fast allen Ortsvereinigungen des Main-Taunus-Kreises in den kommenden Tagen im Einsatz sein.

Wir werden Sie auf unserer Homepage und unserer Facebook-Seite auf dem aktuellen Stand halten.

Zurück